Enteisung, Entsäuerung, Entmanganung

Für unbedenkliches Trinkwasser im Haushalt und eine konstant hohe Wasserqualität in der Industrie bieten wir moderne Filteranlagen zur Enteisung, Entsäuerung und Entmanganung. So ist gewährleistet, dass keine unerwünschten Verfärbungen oder Ablagerungen auftreten.

...beim Trinkwasser

Die Verwendung von Eigenwasser im Haushalt als Trink- und Brauchwasser ist nicht immer unbedenklich. Oftmals ist zuviel Eisen und Mangan enthalten, was nicht nur gegen die Trinkwasserverordnung verstößt, sondern auch gefärbtes Wasser und hässliche Rückstände bedeutet. Ob sich das Wasser im Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht befindet oder die Leitungsinstallation aggressiv angreift, ist oftmals für den Verbraucher nicht ohne weiteres feststellbar. Eine Anlage um Eigenwasser einer Enteisenung, Entsäuerung bzw. Entmanganung zu unterziehen, besteht aus mindestens einem Druckfilter, der mit einem bestimmten Filtermaterial, abgestimmt auf die Rohwasserqualität, gefüllt ist. Im Normalfall wird der Filter zwischen Pumpe und Druckkessel installiert und mechanisch belüftet. Nach einem gewissen Wasserdurchsatz, meist 1 x pro Woche, muss zur Regenerierung des Filtermaterials eine Rückspülung erfolgen.

...in der Industrie

In der Industrie ist eine gleichbleibend gute Wasserqualität von besonderer Bedeutung. Je nach Industrieart hängt die Qualität des Produktes stark von der Qualität der Ausgangsstoffe ab, z.B. in der Getränkeindustrie. Verfärbtes Wasser oder Ablagerungen sind dort genauso undenkbar wie in der Lebensmittelindustrie, auf Schlachthöfen oder Tierfarmen. Um Qualitätsverminderungen vorzubeugen werden spezielle Anlagen, bestehend aus einem oder mehreren Druckfiltern, angeboten. Die durch Belüftung in wasserunlösliche Formen überführten Eisen- und Manganverbindungen werden durch die im Druckfilter enthaltene Filtermasse aus dem Wasser entfernt und das Wasser wird durch das Filtermaterial gleichzeitig entsäuert. Nach einem gewissen Wasserdurchsatz, meist 1 x pro Woche, muss zur Regenerierung des Filtermaterials eine Rückspülung erfolgen.

...mit Manganese Greensand

Zur Entfernung von Eisen, Mangan und Schwefelwasserstoff wird das oxidative Verhalten des "Manganese Greensand" ausgenutzt, wobei gleichzeitig eine gute Filtrationswirkung erzielt wird. Gelöstes Eisen und Mangan werden oxidiert und durch Nachoxidation mit Kaliumpermanganat zu abfiltrierbaren Stoffen oxidiert. Der Schwefelwasserstoff wird durch Oxidation mit Sulfat entfernt. Durch die vollautomatische regelmäßige Rückspülung werden die abgefilterten Stoffe aus dem Filter herausgespült. Wenn die Oxidationskapazität des Filtermateriales erschöpft ist, wird dieses mit einer schwach konzentrierten Kaliumpermanganat-Lösung regeneriert. Zur Auslegung der Anlage ist unbedingt eine chemische Wasseranalyse sowie der max. stündliche Wasserdurchsatz erforderlich.

©2017 C. D. Schmidt Aqua-Technik GmbH & Co. KG